Inga Kerber

*1982 in Berlin
lives and works in Leipzig, Deutschland

2002 – 2004 Fotoassistenzen in Berlin und Leipzig
2002 – 2004 Fotografieschule am Schiffbauerdamm, Berlin (FAS)
2004 – 2011 Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig ( HGB Leipzig ) / Fotografie
u.a. bei Prof. Beate Gütschow und Eiko Grimberg
2007 – 2008 École Nationale Supérieur des Beaux-Arts de Lyon, Frankreich
2011 Diplom Bildende Kunst / Fotografie HGB Leipzig

GRANTS AND RESIDENCIES

2017 „(Cliché of a Landscape, Jungle) Vietnam“ Publication Grant by Kulturstiftung des Freistaates Sachsen (KDFS)
2016 „Venedig Stipendium“ der Bundesregierung, Deutsches Studienzentrum in Venedig
2015 „Vietnam Stipendium“ der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen (KdFS )
2014 „Schloss Plüschow“ Stipendium
2013 „Marion Ermer Preis“
2012 Projektförderung “Lokalkolorit”, Kulturstiftung des Freistaates Sachsen (KdFS )
Katalogstipendium Stiftung Kunstfonds Bonn „Catalogue Raisonné ( Clichés)“, 2012

SOLO SHOWS (selection)

2017
„(Cliché of a Landscape, Jungle) Vietnam“, Galerie Jochen Hempel, Leipzig

2015
„(Cliché of a Landscape)“, Goethe Institut Hanoi, Vietnam

2014
„(Cliché of a Flower Bouquet)“, Kerry Inman Gallery, Houston, USA

2013
„(Cliché of a Flower Bouquet)“, Galerie Jochen Hempel, Leipzig

2011
„Horses! Horses, Horses, Horses. ( P. of a P. )“, Halle 14, Leipzig

2009
„Malediven/Der Herr ist mein Hirte“, Kunstraum Ortloff, Leipzig

GROUP SHOWS (selection)

2017
“Ritratto Copia”, Museo Ca’Rezzonico, Venice
„Parks an der Parthe ( Mariannenpark, Abtnaundorfer Park, Rosental)“, Krudebude, Leipzig, for Project „Stadtpartheland“
„Open minded – Stiftungspreis Fotokunst“ Kunstwerk, Collection Alison und Peter W. Klein, Eberdingen-Nussdorf
“Reveries du Promeneur Solitaire”, Drei Ringe Galerie, Leipzig

2016
„Fotografie heute: Distant realities“, Eine Ausstellungsreihe zur künstlerischen Fotografie im digitalen Zeitalter, Pinakothek der Moderne, München
„Rot, Gelb, Blau, Grün“, Kunstverein F.A.K. e.V., Zwickau, mit Margret Hoppe
„6 x 6 Questions to the Future of Photography“, Landesgalerie Linz, Austria

2015
„Connected in Art“, 25 Jahre Mecklenburgisches Künstlerhaus Schloss Plueschow
„10 Jahre Spinnereigalerien“, Werkschauhalle, Leipzig
Photo Triennal Hamburg „The day will come – when photography revises“, Kunstverein Hamburg & Landesgalerie Linz, Austria

2014
„Faire des Fleurs (Doing Flowers)“, Galerie Florence Loewy, Paris
„Wahrheiten – Truth, Contemporary Art in Dialogue with old Masters“, Collection Sor Rusche at Bayer Kulturhaus,
Leverkusen
„Bildarchive Nr. 23“, Spinnerei archiv massiv, Hall 20, Leipzig
„Win-Win“, Acquisitions of KDFS ( Kulturstiftung des Freistaates Sachsen ), Halle 14, Leipzig

2013
„Marion Ermer Preis 2013 – Die Herstellung von Sichtbarkeit“, Neues Museum Weimar
„Lokalkolorit“, Inman Gallery, Houston, USA

PUBLICATIONS

2017 „(Cliché of a Landscape, Jungle) Vietnam“, Spector Books
2017 „Ritratto – Copia“ Hrsg. Muve Contemporaneo, Museo Ca´Rezzonico, Centro Tedesco
2017 „Open minded – Stiftungspreis Fotokunst“, Hrsg. Kunstwerk, Collection Alison und Peter W. Klein
2016 „Fotografie heute: distant realities“, Hrsg. Pinakothek der Moderne, München
2015 „Positions on the Future of Photography“, Verlag für moderne Kunst Nürnberg & Kunstverein Hamburg
2015 „The Day will come when Photgraphy revises“, Kunstverein Hamburg & Triennale der Fotografie Hamburg
2015 „Streulicht“ Magazine for Photography, Austria
2014 „Nr. 23, Bildarchive“ Spinnerei Leipzig, 2014
2014 „Catalogue raisonné ( Clichés)“, Spector Books Leipzig, 2014
2013 „Stadt der Commonisten.Neue urbane Räume des Do it yourself“, transcript Verlag Bielefeld, (Images)
2013 „M.E.P. ( Clichés )“, argobooks, Berlin

www.ingakerber.de