Peter Krauskopf “Landschaft mit abstraktem Gemälde”

Peter Krauskopf_Landschaft mit abstraktem Gemaelde

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

von: Uta Grundmann (Hrsg.), Ulrich Bischoff (Hrsg.), Gwendolin Kremer
Paperback Ausgabe: 80 Seiten
Verlag: Verlag für moderne Kunst; Auflage: zahlr. Abb. in Farbe (10. Juli 2012)
Sprache: Deutsch, Englisch
Größe: 23,2 x 1 x 27,3 cm

Preis: EUR 15 zzgl. Versand

Als Meisterschüler von Arno Rink an der Leipziger Hochschule von 1995 bis 1997 hat Peter Krauskopf in Abkehr vom klassischen Weg der Malerei den Sonderweg zum farbigen Wandrelief gefunden. Unmittelbar nach der »Wende« verbrachte der Künstler längere Zeit in den USA und wandte sich unter dem Einfluss der dort gesehenen Arbeiten der Post- Painterly Abstraction in einem Prozess der malerischen Reduktion einer abstrakten Bildsprache zu. Die aktuellen Bilder von Peter Krauskopf erweitern nun diese ungegenständliche Farbfeldmalerei um den europäischen kunstgeschichtlichen Topos von »Landschaft und Romantik«. Krauskopf denkt diese Verbindung neu und macht sie für den Betrachter sichtbar. In der Reihe »Schaukabinett« des Neuen Albertinums in Dresden wird Peter Krauskopf als Künstler, der in der Sammlung vertreten ist, vorgestellt und Gwendolin Kremer und Uta Grundmann untersuchen in ihren Texten seine Malweise und Philosophie.